[../adb/ihv_1892.html]
[../adb/impressum.html]
[../bilder/ihv.html]
[../stradfen/ihv.html]
[../geschichte/ihv.html]
[./ihv.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Landsberg a.Warthe
(Gorzów Wielkopolski)

 

Vietzer Heimatlied
Neumärkische Zeitung 30. Oktober 1927

Von C. Schröder

Liegt ein Städtchen am Waldrand,
Mit Wiesen bekränzt,
Und die Häuschen träumen,
Von Sonne umglänzt,
Die Menschen sind nirgende
So frohen Gemüte –
Grüß Gott dich, o Heimat;
Mein freundliches Vietz!

Bin gewandert ins Weite
Mit rastlosem Sinn.
Immer fragt' ich mich heimlich:
Wohin? Ach, wohin?
Nun fand ich nach Hause.
Zum Waldrand mich zieht's –
Grüß Gott dich, o Heimat,
Mein freundliches Vietz!

Laß die anderen hinausgehen,
Zu suchen das Glück,
Alle kommen doch einmal
In Sehnsucht zurück.
Die Menschen sind nirgende
So frohen Gemüte –
Grüß Gott dich, o Heimat,
Mein freundliches Vietz!

Liegt ein Städtlein am Waldrand
Bei Wiese und Hang,
Und da jauchzen die kehlen
In hellem Gesang.
Wir freuen uns fröhlich
Des deutschen Lieds –
Grüß Gott dich, o Heimat,
Mein freundliches Vietz!

Alles Schöne und gute,
Das sei dir geweiht!
Blühe, wachse, gedeihe
In künftiger Zeit!
Im Herzen tief innen, Wie wogt es und glüht’s –
Gott schütz dich, o Deutschland
Und dich, du mein Vietz!