[../adb/alle.html]
[../stadtplan/plan_1.html]
[../index.html]
[../bilder/ihv.html]
[../stradfen/ihv.html]
[../geschichte/ihv.html]
[../adb/ihv_nz.html]
[../adb/impressum.html]
[./ihv.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Landsberg a.Warthe
(Gorzów Wielkopolski)
Bekanntmachung
Landsberger Kreisblatt 29. März 1849

Am 26. März d. J., Nachmittags 5 Uhr, ist der 14 jährige Sohn des hiesigen Kupferdruckers Karl Burckert, dessen Signalement und Bekleidung unten nachfolgend, im Warthestrom, unweit der bei der Stadt gelegenen so genannten Schweinegrube beim Abpflücken von Palmen ertrunken, ungeachtet alles Suchens dessen Leichnam bis heute nicht gefunden worden, und daher anzunehmen, daß derselbe von der starken Wasserfluth mit fortgerissen worden.
Indem die unterhalb Landsbergs am Warthestrom gelegenen Ortschaften hiervon benachrichtigt werden, erhalten die Dorfgerichte zugleich die Aufforderung, falls dieser Leichnam bei denselben irgendwo anschwimmen sollte, denselben anzuhalten, vorläufig unter polizeiliche Sicherheit zu stellen und unverzüglich mir davon Anzeige zu machen.
Signalement: Alter: 14 Jahre, Größe: ungefähr 4 Fuß, Haar: hellblond, lang, Stirn: frei, Augenbrauen: hellblond, Augen: blau, Nase: klein, Mund: desgl. Zähne: fehlerhaft und teilweise angestockt, Kinn: rund, Gesichtsbildung: rund, voll, Gesichtsfarbe, gesund, und frisch, Statur: klein, besondere Kennzeichen: Leberfleck auf der linken Lende, Bekleidung: ein leinenes Hemde, schwarze Buckkinshosen, kurze, bereits getragene Stiefel, eine kaffeebraune Tuchjacke. In der Tasche derselben befindet sich ein Schlüssel.

Landsberg a.d.W., den 28. März 1849