[./ihv.html]
[./ihv.html]
[../adb/alle.html]
[../stadtplan/plan_1.html]
[../fa/buchstaben.html]
[../bilder/ihv.html]
[../stradfen/ihv.html]
[../geschichte/ihv.html]
[../adb/ihv_nz.html]
[http://www.guweb.com/cgi-bin/guestbook?id=2807]
[../adb/impressum.html]
[../lk_1848/ihv.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
§ 9 Das Kriegerdenkmal

Gegenüber dem Eingang der Friedebergerstraße erhebt sich auf dem Paradeplatz ein Denkmal, das den glorreichen Siegen von 1870 und 1871 hier errichtet wurde. Umgeben von einem eisernen Gitter, befindet sich auf einem nach oben sich verjüngenden Unterbau eine vierseitige Säule. Diese trägt die Gestalt der Germania ( von Professor Spieß in Berlin), aus Erz gegossen. Das Haupt ist mit der Kaiserkrone geschmückt, dadurch an die Wiederaufrichtung des deutschen Reiches am 18. Januar 1871 erinnernd. Ihre Linke umfasst den mit dem Reichsadler geschmückten Friedensstab, während die empor gestreckte Rechte den Lorbeerkranz als Zeichen des Sieges hält. Die Vorderseite des Postaments trägt die Widmung:

Dem siegreichen Heere und
Dem Andenken ihrer
Im Kampf gefallenen tapferen Söhne
Stadt und Kreis
Landsberg a.W.
  
Landsberg a.Warthe
(Gorzów Wielkopolski)