[./ihv.html]
[./ihv.html]
[../adb/alle.html]
[../stadtplan/plan_1.html]
[../fa/buchstaben.html]
[../bilder/ihv.html]
[../stradfen/ihv.html]
[../geschichte/ihv.html]
[../adb/ihv_nz.html]
[http://www.guweb.com/cgi-bin/guestbook?id=2807]
[../adb/impressum.html]
[../lk_1848/ihv.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
2. Ausflüge nach Süden

Altensorge und Bestiensee. Mit Landsberg – Meseritzer Bahn bis Dechsel (8,3 Kilometer), zu Fuß nach Westen über das Kolonistendorf Nieder – Alvensleben bis Altensorge ( ½ Stunde), durch Birkenallee zum Spielplatz, weiter zum träumerischen Bestiensee in der Landsberger Stadtforst. An seinem rechten Ufer breiter Promenadenweg. Echter märkischer Waldsee, umgeben von Kiefernwald, dann bis zum südlichen Seende und nach Osten über städtische Försterei Kleeblatt nach Berkenwerder, einer Bahnstation der Landsberg – Meseritzer Bahn. (3 Stunden). Rückfahrt mit Bahn.

Königswalde. Mit Landsberg – Zielenziger Bahn (32 Kilometer). Zum Ankensee, zur Wendenschanze, Buchenschlucht, Försterei Herminenwalde, Zielenziger Stadtwald, Zielenzig. Schöne Wald- und Seelandschaft.

Lagow. Fahrt bis Bahnhof Schermeisel (53 Kilometer). Fußwanderung über Forsthaus Tempel durch herrlichen Buchenwald bis zur Buchmühle. Fahrt mit dem Motorboot über den Tschetsch – See nach LAgow, der kleinsten Stadt der Mark, mit sehenswertem alten Johanniterschloß. Prächtiger Rundblick vom 33 Meter hohen Bergfried über die Seen und Wälder der Umgebung. Buchwaldhöhe ist die zweithöchste Erhebung der Provinz! Schönste Waldlandschaft des ganzen mittleren Ostens. Tageswanderung. Von hier nach Kloster Paradies, einem ehemaligen Zisterzienserkloster mit reicher Geschichte. Zumal die Kirche ist äußerst sehenswert.
  
Landsberg a.Warthe
(Gorzów Wielkopolski)